Demokratische Schule

Kindermitbestimmung im Klassenrat und dem Schulparlament

 

"Demokratie muss gelernt werden. Schulen sind hierfür ein wichtiger Ort,

da sie alle Kinder und Jugendlichen erreichen." (Meinhold-Henschel, 2018)

 

Um die Kinder bei diesem Lernvorgang zu unterstützen, nutzen wir an unserer Schule verschiedene Bausteine. Ein erster Baustein ist die Wahl der Klassensprecher/innen in jeder Klasse. In einer demokratischen Wahl werden ein Mädchen und ein  Junge bestimmt, die für das jeweilige Schuljahr die Klasse vertreten sollen.

Auch findet einmal wöchentlich der Klassenrat in jeder Klasse statt, in dem die Kinder ihre Anliegen und Wünsche einbringen können. Nach einem bestimmten Ablauf wird zum einen über die aktuelle Woche gesprochen, aber auch über Anliegen, die die Klasse betreffen. Zum anderen gibt es immer wieder feste Themen, die das Schulleben angehen. Eine wichtige Rolle spielen hierbei die beiden Klassensprecher/innen. Sie berichten aus dem Schulparlament.

Das Schulparlament ist ein weiterer Baustein. Etwa einmal im Monat setzen sich alle Klassensprecher/innen zusammen. Unterstützt werden sie hierbei von Frau Dittmer, unserer Schulleiterin. In dieser Sitzung werden wichtige Themen des Schullebens besprochen und am Ende werden Beschlüsse gefasst und umgesetzt. Hierbei kann es sein, dass die Klassensprecher die Regeln auf dem Schulhof überarbeiten und neu beschließen. Auch dürfen sie festlegen, welche Spielzeuge für das Spielehäuschen angeschafft werden. Alles was hier besprochen wird, nehmen die Klassensprecher/innen mit in die Klassen und berichten es dort im Klassenrat. Auch können Dinge, die im Klassenrat besprochen werden, hier weiterdiskutiert und geklärt werden. Zudem haben die Schulparlamentarier immer wieder repräsentative Aufgaben zu erfüllen. So durften sie zusammen mit unserem Bürgermeister den Wasserspender der Schule einweihen oder die Nistkästen für unseren Schulgarten entgegennehmen.

Auf diese Weise erfahren die Kinder früh, dass demokratisches Vorgehen dazu führt, dass jeder etwas mitbestimmen und dadurch Dinge anstoßen und verbessern kann.

Im letzten Schuljahr durfte das Schulparlament sogar erleben, wie die Erwachsenen Politik betreiben. Bürgermeister Möhrke hatte sie zu sich eingeladen. Wer dazu etwas lesen möchte, kann dies hier tun: Wir entdecken die Welt der Politik

Die Klassensprecherinnen und Klassensprecher dieses Schuljahres sind: Alexandra Bechthold und Henry Funk (1a), Amy Machill und Luc Hukriede (1b), Emma Artmann und Alexander Gartmann (2a), Lieselotte Stork und Til Mairose (2b), Jette Lange und Leon Wischniewski (3a), Lena Bzura und Bela Decker (3b), Svetlana Bektasheva und Isa Markaj (4a), Lotta Wiethaup und Marius Bechtold (4b).

Von den Klassensprecherinnen und Klassensprechern wurden folgende Kinder zur Präsidentin und zum Präsidenten gewählt: Lotta Wiethaup (Präsidentin), Isa Markaj (Präsident), Svetlana Bektasheva (Stellv. Präsidentin), Marius Bechtold (Stellv. Präsident).

Aktuelle Termine

   04. November 2020

Lesende Schule


   18. November 2020

Lesende Schule


Nützliche Links zum Lernen

fragFINN

Blinde Kuh

Antolin

Die Seite mit der Maus

AntonApp