Unsere Schule von Kindern für Kinder erklärt

Die OGS

In der OGS gibt es eine Küche. Da essen wir unser Mittagessen und machen eine Obst- und Gemüsepause. Außerdem machen wir unsere Hausaufgaben in der OGS.

Es gibt AGs und Spielsachen. Das sind die AGs: Häkeln, Trommeln, Pferde-AG, Gestalten, Garten-AG, Fußball, Tanzen und Schach. Wir machen montags auch immer eine Sprechstunde mit allen Kindern und Erwachsenen. Diese Spielecken gibt es: Bauteppich, Leiseecke, Friedenstisch und den Legotisch. Draußen dürfen wir auch spielen.

Geschrieben von Angelo, Elmedina und Lea

 

Die Betreuung

Die Betreuung geht von 12.00 bis 14.30 Uhr. Die Betreuer sind Alexandra Keil, Margarete Schimmel, Annegret Gärtner und Melanie Lenz. Wir sprechen sie immer mit Frau ... an. Die Betreuung hat ein Makottchen und das heißt Frieda. Jeder, der in die Betreuung geht, kriegt einen eigenen Kasten für die Bastelsachen.

Es wird viel gebacken, gespielt, gebastelt und gebaut. Wir basteln Gespenster und Vögel und wir nähen. Es gibt auch eine Bauecke und eine Spielecke. Zum Geburtstag bekommt man etwas und es wird gesungen.

Geschrieben von Lotta, Jan und Michel

 

Gesunde Schule

In den Klassen haben alle eine Bewegungskiste in der verschiedene Sachen drin sind (Seilchen, Jonglierbälle, Bälle).

Jede Klasse macht Moving. Beim Moving dehnt man sich.

Wenn Kinder Geburtstag haben, nehmen sie Obst und Gemüse mit. Auch in den Frühstückspausen nimmt man gesundes Essen und Trinken mit.

Alle Klassen machen Einrad.

Geschrieben von Diana, Elias und Eric

 

Einrad

Bei uns finden nicht nur gewöhnliche Fächer statt, sondern auch ein Fach namens 'Einrad'. In diesem Fach lernt man auf einem Rad zu fahren. Es ist kein gewöhnliches Fahrrad, sondern nur ein Rad ohne Lenker. Es ist schwer zu fahren und es zählt das Gleichgewicht.

Am Tag der offenen Tür machen wir immer eine Einradaufführung. Auch bei der Sportschau in Lengerich hat unsere Schule schon mitgemacht.

Geschrieben von Luisa und Luana

 

Die Paten

Die Patenkinder sind die Erstklässler und die Paten sind die Viertklässler. Jedes Kind bekommt einen eigenen Paten. Die Paten sind eine Unterstützung für die Erstklässler. Die Paten helfen den Patenkindern sich in der Schule wohlzufühlen. Die Viertklässler sind ein Vorbild.

Wir unternehmen auch Sachen zusammen, zum Beispiel Theaterbesuche, den Patennachmittag oder eine Lesestunde.

Geschrieben von Eve, Sidelya und Nikita

 

Die Streitschlichter

Die Streitschlichter klären Streitereien. Die Kinder der vierten Klassen sind immer die Streitschlichter. Sie lernen im Sachunterricht was ein Streitschlichter ist und was er machen muss. Außerdem bekommen sie ein Hosentaschenbuch, in dem drinsteht was ein Streitschlichter wissen sollte.

Die Streitschlichter sind immer in den Pausen unterwegs. Man erkennt sie an den Warnwesten. Gibt es einen Streit sollte der Streitschlichter fragen was vorher passiert ist und er sollte ruhig bleiben. Wenn ein Kind zu sauer ist, muss man erst abwarten und den Streit später klären.

Geschrieben von Zoe, Josee und Jeremy

 

Die Medienstunde

In der Medienstunde lernen wir wie man mit Robotern arbeitet. Man kann Ozobots, Beebots und den Dash programmieren.

Der Ozobot führt über schwarze Linien und man kann ihn mit Farbcodes programmieren. Den Farbcode gibt es, damit der Ozobot weiß, was er tun soll. Den Beebot programmiert man mit Pfeiltasten, die auf der Oberseite angebracht sind. Den Dash programmiert man mit dem Ipad.

Geschrieben von Lenn, Erik und Damian

 

Die Garten-AG

Man pflanzt in der AG viele Blumen, Obst oder auch Gemüse. Manchmal dürfen wir sogar naschen :) Die Lehrerin Ursula Vogelpohl leitet seit 2017 die Garten-AG der Grundschule Stadtfeldmark. Die Kinder dürfen kostenlos mitmachen.

Geschrieben von Nica, Sydney und Leon

 

Die Plattdeutsch-AG

Die Plattdeutsch-AG ist freitags in der fünften Stunde mit Hans Dieter Welp und Walter Schallenberg. Die beiden unterrichten hier für die Viertklässler.

Hier ist ein plattdeutsches Gedicht:

Tuckhöüneken, Tuckhöüneken, wat dös du up usen Hoff?

Du plückes olle Blöümkes af, du mäks dat viel to groff.

De Moer de wäd die kriegen, de Vaer, de wäd die schlaun.

Tuckhöüneken, Tuckhöüneken, wi wäd di dat woll gauhn?

Übersetzung:

Hühnchen, Hühnchen, was tust du auf unserem Hof?

Du pflückst alle Blümchen ab, du machst das viel zu grob.

Die Mutter wird dich kriegen, der Vater wird dich schlagen.

Hühnchen, Hühnchen, wie wirst du das wohl machen?

Geschrieben von Polly und Laurina

 

Der Schulhof

Auf dem Schulhof gibt es viele verschiedene Sachen: das Spielehäuschen, eine Balancierstange, eine Tischtennisplatte, Turnstangen, einen Sandkasten, eine Kletterspinne mit Rutschen, Schaukeln, einen Fußballplatz und eine Kletterwand.

Kletterwand: Jeden Montag bis Freitag kann man an die Kletterwand gehen. Wenn zu viele Kinder darauf sind, muss man warten bis das letzte Kind ein bisschen weiter entfernt ist.

Fußballplatz: Auf dem Fußballplatz dürfen alle spielen. Damit es keinen Streit gibt, gibt es Regeln. Manchmal machen wir in der Schule Wettbewerbe auf dem Fußballplatz.

Geschrieben von Marina, Marica und Xenia

 

Das Spielehäuschen

Im Häuschen gibt es Spielsachen. Es gibt: Bagger, LKW, Schaufeln, Bälle, Seile, Pferdeleinen, Stelzen, Säckchen, Schildkröten zum Balancieren, Balancierbretter, Ringe, Federballspiele, Tischtennisschläger, Steckenpferde und vieles mehr. Man braucht einen Button um sich etwas auszuleihen. Die Viertklässler machen den Häuschendienst und leihen in den Pausen die Spielsachen an die anderen Kinder aus. Außerdem räumen sie es immer wieder auf.

Geschrieben von Liron und Niklas

 

Die Computerräume

Es gibt zwei Computerräume in der Schule. Es gibt elf Computer oben und unten sind es zehn. Man kann auf den Computern rechnen, schreiben und spielen. Wir haben die Lernwerkstatt, in der wir arbeiten dürfen. Um sich am Computer anzumelden, braucht man ein Passwort. Außerdem dürfen wir im Internet nach Informationen suchen. Da gibt es Kinderseiten wie "Blinde Kuh" oder "Frag Finn".

Geschrieben von Alissa, Julian und Leo

 

Unsere Schulregeln

Regeln im Gebäude

Die wichtigsten Regeln im Gebäude sind: Am allerwichtigsten ist die Stoppregel, die man immer einhalten muss. Wenn du etwas nicht möchtest, sagst du deutlich: "Hör auf damit!" Die Stoppregel darf nur im Notfall angewendet werden. Wichtig ist auch, dass wir anderen die Tür aufhalten und aufeinander Rücksicht nehmen. Man muss leise sein und auf der Treppe darf man nur auf der rechten Seite gehen. Wir gehen immer langsam und rennen nicht.

Geschrieben von Lene und Tom

Regeln für den Sandkasten

Am Montag und Mittwoch spielen Klasse 1 und 4 im Sandkasten. Am Dienstag und Donnerstag spielen Klasse 2 und 3. Am Freitag dürfen alle Kinder spielen.

Regeln für die Toiletten

Man geht nur zur Toilette, wenn man muss oder die Hände waschen möchte. Man schließt den Klodeckel und spült danach ab. Man hält die Toilette sauber. Man wäscht die Hände gründlich mit Seife und benutzt den Handtrockner.

Geschrieben von Leonie und Maya

Regeln auf dem Fußballfeld

Am Montag ist immer die Klasse 1 mit Fußballspielen dran. Am Dienstag die Klasse 2 und immer so weiter. Am Freitag ist Mädchen-Fußballtag. Man muss sich auf dem Fußballplatz an das faire Spielen halten, damit sich niemand verletzt und es keinen Streit gibt. Am besten ist es, wenn man einen Schiedsrichter bestimmt. 

Geschrieben von Saruhan und Mehmet

 

Der Hausmeister

Unser Hausmeister heißt Martin Telljohann. Martin punpt Bälle auf und flickt sie. Das gleiche macht er bei Einrädern. Er findet an seinem Job toll, dass er so viele Sachen machen kann. Zum Beispiel Sträucher schneiden, Blumen pflanzen, Dinge reparieren oder den Schulhof reinigen. Martin hat auch nicht die ganzen Ferien frei, weil dann auch immer wieder Handwerker kommen.

Geschrieben von Jannis, Jonas, Janni und Armin

Aktuelle Termine

   06.12.2019 (10.20 Uhr)

Nikolausfeier


   09.12.2019 (8.30 Uhr)

Zweites Adventssingen


   16.12.2019 (8.30 Uhr)

Drittes Adventssingen


   17.12.2019

Schulzahnarzt (Jahrgang 1 und 4)


   18.12.2019 (8.30 Uhr)

Lesende Schule


   19.12.2019 (9.00 Uhr)

Weihnachtsgottesdienst (gestaltet von den Klassen 2a und 2b)